Speisesalz

Himalayasalz

Das bekannteste naturbelassene Salz wird in Pakistan, aus den Ausläufern des Himalayas, von Hand bearbeitet und an der Sonne getrocknet. Es enthält wichtige Mineralien und Spurenelemente, die der menschliche Körper benötigt.



Alpensalz

Das Ursalz aus den österreichischen Alpen, mitten aus dem romantischen Salzkammergut. Das Alpensalz enthält einen hohen Anteil Magnesium, was zum Stoffwechsel und einer gesunden Muskelfunktion beiträgt.

Halitsalz

Der Edelstein unter den Salzen - Kubisch, transparent, ein Meisterwerk der Natur. Das Halitsalz war früher nur den Adeligen vorbehalten. Halitsteine wurden früher sogar als Heil- und Kraftsteine verwendet.

Karpatensalz

Tief aus den Gebirgsstöcken der Karpaten wird dieses einzigartige Salz abgebaut. Vom milden Geschmack des Karpatensalzes sind bereits viele Küchenchefs überzeugt. Karpatensalz hat zudem einen hohen Anteil an Calcium.

Persiensalz

Das "Persische Gold" aus dem Iran schimmert bläulich-violett. Das Blau ist es auch, das den besonderen Geschmack bestimmt. Persiensalz ist außerdem bedeutsam für den menschlichen Zellaufbau, Blutdruck und Hormonhaushalt.



Bestandteile der Salzsorten

Download
Bestandteile der Salzsorten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.9 KB